bannerIV

 

Zusammen das Imkern lernen auf dem Lehrbienenstand in Börßum

 

Teilnehmer und Ausbilder Jungimkerkurs

„Wichtig ist zu erkennen, ob Brut vorhanden ist“. „Hier sind unten auf der Wabe Stifte, seht ihr sie?!“ Die Wabe wird weitergereicht, in der Sonne gedreht und kritisch beäugt…“ich sehe aber nichts“. „Zur Not reicht auch das weiße auf den Zellboden dafür zu sehen, dass die Junge Made schon gefüttert wird“.

Vorteilhaft sind gute Augen beim Imkern, zur Not geht es auch mit Lesebrille und Taschenlampe.

Der Imkerverein Börßum bereut zusammen mit dem Imkerverein Wolfenbüttel auf dem Lehrbienenstand vom Börßumer Imkerverein den Jungimkerkurs für die Imkervereine Börßum und Wolfenbüttel. Hier findet auch dieses Jahr wieder das Bienenfest am 26.08 statt.

Der Jungimkerkurs wird von 24 TeilnehmerInnen besucht und findet fast jeden Samstag von 14-16:00 statt. Es sind über 14 Samstage an denen sowohl einige theoretische Einheiten, als auch viele praktische Lehreinheiten durchgeführt werden. Von Ablegerbildung bis zur Trocken-Zuckerfütterung werden hier diverse Termine angeboten. Es ist enorm wichtig, dass man zuerst mindestens 1 Jahr „mitimkert“ bis man sich entscheidet, selber Bienen zu halten. Ebenso gibt es kein festes Schulungskonzept, jeder Imkerverein kann einen Kurs anbieten und ihn so gestalten wie er möchte. Das hat Vor- aber auch Nachteile, da vielleicht manchmal einige Themenbereiche verschütt gehen. Jeder kann Bienenhalter werden, aber nur einige Imkerinnen und Imker. Genauso wie bei der Hühner-, Hunde- und anderen Tierhaltungen gilt es mit den Tieren umgehen zu können. Nicht jeder ist geboren für das Hühnerhalten, genauso verhält es sich auch mit dem Imkern. Es bietet sich auch an, mehrere Imkerkurse zu belegen oder mindestens 2 Jahre hintereinander erst einmal sich mit Bienen zu beschäftigen. Sie sind schnell angeschafft, aber die benötigen auch Aufmerksamkeit und Pflege, sonst sind sie schnell nach dem ersten Winter Tod, wie es häufig auch in der Presse im Frühjahr kommt.

Der Kurs wird von Jochen Behrens, Hilger Jagau (Imkerverein Wolfenbüttel), Thomas Kegler und Kirsten Mandera (Imkerverein Börßum) geleitet. Er endet mit der Honigschulung, bei der die Teilnehmer die Erlaubnis bekommen im Glas vom Deutschen Imkerbund Honig abzufüllen. Bilder von Harald Lüerßen.

Mehr Informationen unter der den Seiten https://imkerverein-boerssum.jimdo.com/ und http://www.imkerverein-wolfenbuettel.de/

Hilger Jagau

Obmann für das Gesundheitswesen KIV WF

Impressionen:

von links: Hilger Jagau mit Jungimkern und Wildbau,

von rechts: Jochen Behrens mit Jungimkern bei Durchsicht

Thomas Kegler bei Schulung